Ein Paradies aus 7.107 Inseln

Die Philippinen bestehen aus 7.107 Inseln, von denen jedoch nur etwa 2.000 bewohnt sind. Der Archipel wird in drei Inselgruppen unterteilt: Luzon im Norden (wo auch die Hauptstadt Manila liegt), die Visayas, unter anderem mit den Inseln Palawan, Negros, Cebu, Leyte, Boracay und Bohol und als dritte Gruppe Mindanao ganz im Süden der Philippinen.

Die Inselwelt der Philippinen ist abwechslungsreich und vielseitig: Verschiedene kulturelle Einflüsse sowie die reiche und farbenfrohe Tradition der Philippinen vereinen sich mit der Freundlichkeit der Menschen zu einer Lebensart, die das Reisen so angenehm macht. Mit einem Hauch von Exotik und Abenteuer werden auch Sie die schönsten Tage des Jahres auf den Philippinen genießen!

Karte

Richtig abtauchen

Was Sie bei Ihrem Tauchurlaub auf den Philippinen beachten müssen, erfahren Sie hier.